TCM-Massage

(Alternative Therapien - natürliche HeilverfahrenPraxis in Hamburg)

Traditionelle chinesische Massage - Tuina - kann gerade bei orthopädischen Erkrankungen oft erfolgreicher sein als Akupunktur, um Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke zu entspannen und zu lockern. Gelenkblockierungen oder Fehlstellungen können durch Manipulierungen im Sinne der manuellen Medizin oder der Chiropraktik korrigiert oder reponiert werden.

Dabei werden die Energiebahnen oder Meridiane, insbesondere die so genannten Tendinomuskulärenmeridiane durchgängig gemacht, Blut und Energiestagnationen gelöst und die Qi - Energie und der Blutfluss gefördert. So wird Schmerz gelindert und die innere Harmonie wieder hergestellt.

Die traditionelle chinesische Massage hat darüber hinaus großen Einfluss auf viszerale Funktionen oder auf mentale und psychische Probleme. Dies ist nicht nur durch die TCM-Theorie zu erklären, sondern ebenfalls über die neurophysiologischen cuti-viszeralen Reflexe, sowie durch die uns bekannten heilsamen Berührungen, die einen abschalten lassen und im Sinne des aktuellen Modetrends "Wellness", Körper, Geist und Seele vereinen.

Eine spezielle Tuina-Behandlung wurde für Kinder entwickelt. Sie kann sowohl bei Erkältungskrankheiten, Lungen- und Bronichalerkrankungen als auch bei Erkrankungen des Verdauungs- und Urogenitaltraktes sowie bei Schlafstörungen eingesetzt werden.