Chinesische Arzneimittel

Alternative Therapien - natürliche Heilverfahren

(TCM Praxis in Hamburg)

Chinesische Arznei- Therapie ist ein wichtiger Pfeiler in der Traditionellen Chinesischen Heilkunde. Es gibt heute mehr als 6000 Substanzen pflanzlicher, tierischer und mineralischer Herkunft, die für die Chinesische Arznei-Therapie genutzt werden. Der Gebrauch von Chinesischer Arznei basiert auf den gleichen Grundsätzen wie die Akupunktur und der klassischen Homöopathie. Der Erfolg der Chinesische Arznei-Therapie hängt aber davon ab, wie exakt die Kräuter zu Rezepturen zusammengestellt werden, um genau den Merkmalen des Yin Yang-Disharmoniemusters des Patienten zu entsprechen. Es entsteht somit eine für den Patienten individuelle Rezeptur. Diese Rezeptur zielt auf die Krankheitsursachen, die Hauptsymptome und letztlich auf eine Harmonisierung der Körperenergie ab.  Sie vermeidet dadurch auch Nebenwirkungen.

Charakteristische Methode-- Chinesische Arznei Lokaltherapie

 

 Unter Lokaltherapie oder topischer Therapie versteht man die Anwendung von medizinischen Wirkstoffen, dort, wo sie therapeutisch wirken sollen, im Unterschied zur sogenannten systemischen Gabe von Arzneimitteln. Dies hat mehrere Vorteile:

 

  • Die Wirkstoffe wirken nur dort, wo sie benötigt werden, während die gesunde Haut geschont wird.
  • Durch die lokale Auftragung können viele systemische Nebenwirkungen der Arzneimittel vermieden werden.